Mittwoch, 23. Dezember 2020

 


… das Jahr und seine Herausforderungen.....

Ich habe ganz lange nicht mehr geschrieben. Wieso nicht? Ich wußte schlichtweg nicht was, war sprachlos. Soviel ist passiert in diesem Jahr. Erst einmal fühlt es sich so schrecklich an, man ist – so glaubt man – hilflos.


Doch ist man das wirklich? Ist es nicht vielmehr so, das wir entscheiden wie wir damit umgehen. Ich habe mich entschieden. Zum einen milde mit mir zu sein. Das heißt wenn ich zweifel habe oder sauer bin, oder traurig, oder welches Gefühl auch immer, es ist in Ordnung. Ich bin in Ordnung!


Für mich persönlich war es ein spannendes und herausforderndes Jahr. Erst der Heiratsantrag 2019, dann die Hochzeit, dann der Umzug. Dann das Hiersein. Ich liebe es! Es erfüllt mich mit großer Dankbarkeit, hier mit meiner Familie zu leben. Mir fehlen meine Kontakte, doch auch das habe ich umgewandelt. Ich telefoniere viel und habe das Schreiben wieder für mich entdeckt. So richtiges Schreiben, ganz klassisch, mit Briefpapier und Füller. Ich habe dieses Jahr seit Ewigkeiten, Weihnachtsgrüße handgeschrieben und verschickt. Was für eine Freude!


Und noch etwas habe ich wieder entdeckt. Ich male wieder. Auch hier bin ich aus meiner Komfortzone heraus und habe etwas neues ausprobiert.


Jedoch das Größte ist, das ich mich in Dankbarkeit, in bedingungssloser Akzeptanz und Demut übe.. Ich schreibe jeden morgen mein Dankebuch. Ich versuche wahre Vergebung zu üben, jammern zu vermeiden und zu akzeptieren. Bevor ich etwas sage, wirklich zu überlegen. Denn es ist wie es ist, es wird jedoch das was du daraus machst.


In diesem Sinne wünsche ich frohe Weihnachten und sage Danke für das was war und das was kommt.




Keine Kommentare:

Kommentar posten